Previous Next

Ring-Seal Ringraumdichtung


Ring-Seal Ringraumdichtung – Moduldichtung für Hauseinführungen, Mauerdurchführungen und Kabeldurchführungen

Bei der Durchführung von Ver- und Entsorgungsleitungen durch Wände, Decken oder Sohlen von Bauwerken werden u.a. Ringraumdichtungen eingesetzt. Die Ringräume zwischen Kernbohrung, PQZ Futterrohr, Schutzrohr oder Mauerhülse und Medienrohr können auf verschiedenste Weise druckdicht abgedichtet werden. DDL bietet sowohl eine Pressringdichtung „Pipe Seal“, als auch eine Gliederkettendichtung „Ring Seal“ zum dauerhaften Abdichten von Rohren und Kabeln an. Die Ring Seal Gliederketten Ringraumabdichtung besteht aus einzelnen Modulen, die mittels einer Auswahlsoftware bestimmt bzw. berechnet werden. Aus 16 verschiedenen Modulgrößen wird je nach Größe des Ringraumes das optimale Modul ausgewählt. Die Ring Seal Ringraumdichtung wird in unserer Fertigung und Produktion als Gliederkette je nach Auswahl in verschiedenen Ausführungen montiert. Für unterschiedliche Einsatzzwecke und Druckstufen wie drückendes und nichtdrückendes Wasser, stehen diverse Materialien (Druckplatten aus Polyamid, Elastomere, Verbindungsteile in verzinkt oder Edelstahl) zur Auswahl. EPDM Standard Kautschuk mit hoher Resistenz gegen viele gebräuchliche Medien. Nitril Kautschuk resistent gegen Öle, Fette und Kraftstoffe und viele Arten von Lösungsmitteln. Die KTW Ausführung der Ringraumdichtung ist speziell für den Einsatz von Rohrleitungen im Trinkwasserbereich. Alle Ringraumdichtungen und Rohrdurchführungen sind auch für den nachträglichen Einbau geeignet.

x